Handyhygiene
Smartphones | 11. Oktober 2022

Handyhygiene: Die besten Tipps für ein sauberes Smartphone

Was ist Handyhygiene und wozu? Wie stellt man sicher dass Handys "sauber" sind? Immer wieder kommen Kunden ins Geschäft mit der Fehlerbeschreibung, dass entweder der Lautsprecher ganz leise ist oder auch die Ladebuchse nicht mehr richtig funktioniert. Die häufigste Ursache ist einfach nur Dreck.

Warum setzen sich Hörmuscheln gerne zu?

Die meisten Hörmuscheln haben zum Schutz eine Art kleines Gitter obendrauf. Beim telefonieren hält man normalerweise das Gerät direkt ans Ohr und durch die leichte Bewegung des Telefons wirkt das Gitter wie eine Art Raspel, bei der jedesmal Hautschüppchen abgeraspelt werden und sich im Gitter festsetzen. Besonders schlimm sind die Telefone bei stark geschminkten Frauen, da setzt sich die ganze "Spachtelmasse" richtig schön ins Gitter rein und verstopft dieses.

Lösung

Es gibt sicherlich mehrere Lösungsansätze, ich selbst bevorzuge eine alte elektrische Zahnbürste, diese mit Spiritus benetzen und damit schön das Gitter reinigen. Damit erzielt man innerhalb kurzer Zeit gute Ergebnisse. Bei extrem hartnäckigen Verkrustungen hilft alles nix und das Handy muß geöffnet und von innen gereinigt oder die Hörmuschel getauscht werden. Sollte die Hörmuschel kratschen dann sind ganz gerne Metallspäne im Handy da die Hörmuschel einen kleinen Magnet beinhaltet. In diesem Fall muß die Muschel auch getauscht werden. Dies aber bitte vom Fachmann erledigen lassen, da die Chance irgendetwas zu zerstören bei neueren Geräten recht hoch ist.

Handy lädt nicht richtig bzw. Ladestecker schaut sehr weit raus

Viele Smartphones werden in der Hosentasche getragen, dort befinden sich Flusen vom Hosenmaterial die sich in der Buchse absetzen. Steckt man das Ladekabel in die Buchse, schiebt man die Flusen nach hinten und presst diese in der Tiefe der Buchse. Je mehr Flusen dazukommen desto weiter ragt das Ladekabel aus der Buchse heraus und verliert irgendwann den elektrischen Kontakt.

Lösung

Nehmen Sie eine Stecknadel und puhlt die Flusen VORSICHTIG raus ohne die Buchse zu zerstören. Also KEINE Gewalt anwenden, sonst dürfen Sie wieder eine Handywerkstatt aufsuchen. Mit Druckluft wäre ich SEHR vorsichtig, da Sie mit zu starkem Luftdruck die empfindlichen Mikrofone zerstören könnten.

Wie Sie Ihr Smartphone richtig reinigen

Auch das restliche Äußere des Smartphones sollten Sie ab und zu säubern. Sie müssen nicht Monk spielen aber ab und zu mit einem Brillenputztuch reinigen schadet nicht. Die Kamera macht plötzlich wieder scharfe Bilder und das Telefon liegt wieder besser in der Hand, da es nicht mehr so fettig ist und der halbe Speiseplan nicht mehr anhaftet.

Virengefahr: Wann sollten wir unsere Handys reinigen?

Jetzt kommen wir zur inneren Handyhygiene, auch Smartphones können sich theoretisch Viren einfangen.

Lösung

Es gibt viele verschiedene Virenscanner und "Handybeschleuniger". Ich persönlich halte nicht viel davon, da der beste Virenscanner VOR dem Handy sitzt. Man muß nur seinen gesunden Menschenverstand einsetzen um relativ sicher zu sein. Wenn eine Taschenlampenapp zum Beispiel Zugriff auf das Telefonbuch, die Galerie, Kalender, etc haben möchte dann würde ich SEHR mißtrauisch werden, da eine Taschenlampe gar nix damit zu tun hat und die App lieber nicht installieren.

Fazit

Handyhygiene ist wichtig, um Ihr Smartphone sauber zu halten und vor Schäden zu bewahren. Schmutzpartikel können in das Gerät gelangen und beschädigen. Reinigen Sie Ihr Telefon deshalb regelmäßig und schützen es so vor unnötigen Reparaturen.

Wenn Ihr Smartphone dann doch mal eine professionelle Reinigung benötigt oder ein Bauteil ausgetauscht werden muss, auf MeinMacher finden Sie Spezialisten, die Ihnen helfen.

Marco

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN