Siemens Trockner Reparatur

Siemens Trockner Reparatur in Ihrer Nähe!

Wäschetrockner Reparatur-Service direkt bei Ihnen zu Hause

Koordinaten

Wir haben sie: Siemens Trockner Reparatur Profis vor Ort

Sie möchten eine Siemens Trockner Reparatur vom Profi? Das MeinMacher Reparaturportal bietet Ihnen ein Netzwerk an geprüften Fachwerkstätten für Wäschetrockner der Marke Siemens. Durch jahrelange Erfahrung haben unsere Kundendienst Techniker eine Expertise aufgebaut, von der Sie profitieren. Sie erkennen schnell das Problem und reparieren es effizient und kostengünstig. Probieren Sie es aus. Den Ort oder Ihre Postleitzahl in das Suchfeld eingeben und schon können Sie aus einer Listenübersicht die passende Werkstatt in Ihrer Nähe aussuchen. Nehmen Sie kontakt mit Ihrem Techniker auf. Er kommt gerne vorbei und schaut sich Ihr Siemens Gerät an.

Siemens Trockner Reparatur

Fragen Sie unseren Experten für die Siemens Trockner Reparatur!

Sie haben eine Frage zu einer Reparatur Ihres Siemens Trockners? Kein Problem. Schreiben Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen schnell und unkompliziert weiter.

  • Geräteart:

    Miele Trockner T333

    Hersteller / Modell:

    Bj. Ca. +/_ 1975 - 1980

    19.04.2022

    Vermutlich Antriebsriemen gerissen.
    Bitte Rueckruf
    08851 337 kochel

Trocknende Wäsche

Siemens Wäschetrockner: Der smarte Weg zu trocknen

Die Wäschetrockner der Marke Siemens sind eine gute Wahl. Sie glänzen durch hervorragende Trockenleistung und hohe Energieeffizienz. Sie sind mit modernster Technologie ausgestattet. Ob Sie täglich Ihre Arbeitskleidung waschen müssen, oder die Ihrer vierköpfigen Familie. Durch intelligente Systeme wird jedes Kleidungsstück perfekt getrocknet. Auf diesen intelligenten Alltagshelfer möchten man nicht so einfach verzichten. Ob Kondensationstrockner oder Wärmepumpentrockner. Eine Siemens Trockner Reparatur lohnt sich - vor allem bei den in der Anschaffung teureren Wärmepumpen Modellen.

Die häufigsten Fehler bei Siemens Wäschetrocknern

Zeigen Elektrogeräte einen Defekt auf, so erscheint auf ihren Displays ein entsprechender Fehler-Code. Auch bei Siemens Trockner gibt es diese Fehlermeldungen. Wir haben Ihnen hier die häufigsten Probleme zusammengefasst und dargestellt, wie unsere Elektrotechniker Ihr Gerät wieder zum Laufen bringen. 

Fehler E01: „Verflusung Stufe 1“

Auf Ihrem Display Ihres Wärempumpentrockner von Siemens erscheint der Fehler-Code E01. Obwohl Sie Ihren Trockner wie gewohnt beladen und das Programm gestartet haben, wird der Trockenprozess vorzeitig beendet.

Ursachen dafür können sein:

  • Die Flusenfilter sind verstopft
  • Die Luftwege im Gerät sind zugesetzt
  • Das Lüfterrad für die Prozessluft ist gebrochen


Lösungsansätze: 



Die Flusenfilter sind verstopft

Damit keine Flusen in den Wärmetauscher des Gerätes gelangen, sind bei Wärmepumpentrocknern von Siemens Flusenfilter in der Tür verbaut. Diese Flusenfilter sollten Sie nach jedem Trockenvorgang gründlich reinigen. Vergessen Sie die Reinigung, setzen sich diese Filter stark zu und die Luft kann nicht mehr ungehindert im Gerät zirkulieren. Wenn das der Fall ist, erkennen die Temperatursensoren einen zu großen Temperaturunterschied und der Fehler E01 erscheint.
Tritt der Fehler an Ihrem Gerät auf, reinigen Sie zuerst gründlich Ihre Flusenfilter unter fließendem Wasser. Dadurch entfernen Sie auch gleich Waschmittelreste, die die Filter verstopfen können.


Die Luftwege im Gerät sind zugesetzt

Sitzt der Flusenfilter nicht richtig in seiner Führung oder ist das Feinsieb vom Flusenfilter defekt, gelangen die Flusen in den Luftkreislauf Ihres Trockners. Dort lagern sie sich direkt am Wärmetauscher ab, da sich dort Feuchtigkeit bildet. Moderne Wärmepumpentrockner besitzen zwar eine Selbstreinigungsfunktion. Diese kann ein zu großes Flusenaufkommen nicht beseitigen. Unsere Techniker öffnen den Wärmetauscher und reinigen ihn. Auch die restlichen Luftwege, in denen sich Flusen absetzen können, werden gründlich gereinigt. Nach diesen Maßnahmen können Sie Ihre Wäsche wieder wie gewohnt trocknen. 




Das Lüfterrad für die Prozessluft ist gebrochen

Da Wärmepumpentrockner von Siemens mit einem ständigen Luftstrom arbeiten, ist es wichtig, dass das Lüfterrad in einwandfreiem Zustand ist. Denn dieses Rad sorgt bei den Drehbewegungen für den Luftstrom im Trockner. Ob der Strom gleichmäßig ist, wird von den Temperatursensoren überwacht. Ist das Rad gebrochen, findet kein gleichmäßiger Luftstrom statt und der Fehler E01 erscheint im Display. In diesem Fall tauschen unsere Techniker das defekte Lüfterrad aus und kontrollieren die Funktion in einem anschließenden Probelauf.

Fehler E04: „Zu lange Trockendauer“

Sie haben Ihre gewaschene Wäsche ganz normal in den Wärmepumpenrockner gegeben und Ihr Trockenprogramm gewählt. Nach vier Stunden ist das Programm immer noch nicht fertig und auf dem Display erscheint der Fehler-Code E04.

Möglich Ursachen können sein:

  • falsche Beladung
  • Wärmetauscher verstopft
  • Fehlendes Kältemittel   

Lösungsansätze:

Der Trockner ist falsch beladen
Wenn Sie zu große Wäschemengen oder sehr feuchte Wäsche in das Gerät füllen, kommt es dazu, dass die maximale Trockendauer überschritten und somit der Fehler angezeigt wird.
In den Automatikprogrammen Ihres Trockners wird die Restfeuchte der Wäsche durch zwei Sensoren überwacht. Erst wenn diese Sensoren erkennen, dass der eingestellte Trocknungsgrad erreicht wurde, stoppt Ihr Gerät und springt auf Ende. Da ein durchschnittlicher Trockenvorgang nie länger als vier Stunden dauert, bricht die Elektronik den Trockenvorgang nach spätestens vier Stunden ab und meldet den Fehler E04. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Siemens Trockner die maximale Beladung nicht überschreitet und Ihre Wäsche nicht zu feucht ist, bevor Sie sie in den Trockner geben.

Der Wärmetauscher ist mit Flusen verstopft
Die Wäschetrockner von Siemens besitzen einen selbstreinigenden Wärmetauscher. Doch im Falle von falsch eingesetzten oder defekten Flusenfiltern kann es durchaus vorkommen, dass sich zu viele Flusen im Wärmetauscher absetzen und dieser nicht richtig arbeiten kann.
Im Wärmetauscher findet der eigentliche Trocknungsprozess Ihres Trockners statt. Hier kondensiert die Feuchtigkeit aus der Luft und die Luft wird erneut erwärmt, ehe sie die Wäsche durchströmt. Ist der Wärmetauscher zugesetzt, funktioniert der Trockenprozess an Ihrem Gerät nicht mehr richtig und der Trockenprozess dauert zu lange. In diesem Fall öffnet unser Techniker den Wärmetauscher und reinigt diesen gründlich, damit die feuchte Luft wieder kondensieren kann.

Kältemittel fehlt
Ihr moderner Siemens Trockner funktionieren nicht mehr mit einer herkömmlichen Heizung, er besitzen eine Wärmepumpe. Diese Pumpe besteht aus einem Kompressor und einem Wärmetauscher. Der Kompressor treibt das Kältemittel durch den Wärmetauscher. Durch die unterschiedlichen Querschnitte des Wärmetauschers wird eine Seite kalt und die andere warm. Das funktioniert im Prinzip wie ein Kühlschrank. Da das Kältemittel für die Kälte- und auch die Wärmebildung zuständig ist, funktioniert das System nicht mehr, sobald das Mittel fehlt. Fehlendes Kältemittel kann durch undichte Stellen entstehen, durch die es entweichen kann. Dadurch verlängert sich die Trockendauer an Ihrem Trockner extrem. Das Gerät schaltet nach vier Stunden ab und meldet den Fehler E04. Unser Techniker überprüft zuerst, an welcher Stelle im Kühlkreislauf ein Loch ist. Anschließend verschließt er dieses Loch und befüllt das System neu. Bei einer anschießenden Funktionsprobe wird der Kältekreislauf getestet.

Fehler E06: „Fehler im Heizkreis“

Wenn Ihr Siemens Wärmepumpentrockner den Trockenvorgang unterbricht und im Display der Fehler-Code E06 erscheint, dann kann das folgende Ursachen haben:

  • Die Luftwege oder der Wärmetauscher sind zugesetzt
  • Der Kompressor ist defekt


Lösungsansätze:

Die Luftwege oder der Wärmetauscher sind zugesetzt

Der Wärmetauscher dient dazu, die Luft im Trockner zu erwärmen. Ist der Wärmetauscher mit Flusen zugesetzt, kann die Wärme nicht mehr vollständig an die Luft in Ihrem Trockner abgegeben werden. In der Folge wird der Kompressor zu warm und die Fehlermeldung E06 erscheint. In diesem Fall prüft unser Techniker zuerst den Wärmetauscher Ihres Trockners. Dieser wird gründlich gereinigt, damit der Kreislauf wieder funktioniert.

Außer dem Wärmetauscher können aber auch andere Stellen der Luftwege im Gerät verflusen und ebenfalls diesen Fehler hervorrufen. Deshalb werden auch die üblichen Luftwege kontrolliert und gereinigt.



Der Kompressor ist defekt

Bei Ihrem Wärmepumpentrockner von Siemens wird mit einem Kompressor das Kältemittel durch den Wärmepumpenkreislauf transportiert. Dabei entsteht am Kompressor selbst eine hohe Temperatur, die von der Elektronik überwacht wird. Unsere Techniker prüfen, ob dieser mechanisch blockiert ist und dadurch eine zu große Wärmeentwicklung in Irrem Trockner entsteht. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, wird der Kompressor komplett ausgetauscht. Danach wird das System neu mit Kältemittel befüllt. In einem anschließenden Probelauf wird die Funktion aller Bauteile überprüft und die Temperaturen im Gerät werden mit den Vorgaben des Herstellers abgeglichen.

Fehler E08: „Fehler NTC Tür“

Wenn Ihr Siemens Wärmepumpentrockner den Trockvorgang beendet und die Fehlermeldung E08 im Display erscheint, dann kann das folgende Ursachen haben:

  • Der Temperaturfühler (NTC) im Türbereich ist defekt
  • Die Verkabelung zum NTC ist defekt
  • Fehler in der Auswertung durch die Elektronik

Lösungsansätze:


Der Temperaturfühler im Türbereich ist defekt

Damit Ihr Wärmepumpentrockner richtig funktioniert und auch nicht überhitzt, sind verschiedene Temperaturfühler (NTC) verbaut, die während des kompletten Trockenvorgangs die Temperatur kontrollieren. Die Temperaturfühler verändern in Abhängigkeit der Temperatur ihre Widerstandswerte. Die Elektronik kann über diese Widerstandsmessung die Temperatur ermitteln.
Weicht ein Temperaturfühler an Ihrem Trockner zu stark von den vorgegebenen Werten ab, erkennt das die Elektronik, unterbricht den Trockenvorgang und meldet den Fehler E08. Unser Techniker prüft nun, ob die vom Hersteller vorgegebenen Werte eingehalten werden, oder ob es am Temperaturfühler zu große Abweichungen gibt. Sollte dies der Fall sein, tauscht er den Temperatursensor aus und startet dann einen Probelauf, bei dem die Einhaltung der Temperaturen überprüft werden.



Die Verkabelung zum NTC ist defekt

Liegt der Temperaturfühler (NTC) im vorgeschriebenen Bereich, wird als nächstes die Verkabelung überprüft. Denn auch hier kann durch einen Kabelbruch oder einen schlechten Steckkontakt ein Fehler an Ihrem Trockner auftreten. Diesen Fehler kann unser Techniker über eine Widerstandsmessung der Kabel entweder bestätigen oder ausschließen. Sollte ein Defekt an der Verkabelung vorliegen, werden diese von unserem Techniker ausgetauscht.




Fehler in der Auswertung durch die Elektronik

Weisen sowohl die Verkabelung als auch der Temperaturfühler keine Defekte auf, bleibt nur noch die Elektronik als Fehlerquelle. Können also alle anderen Defekte ausgeschlossen werden, wird die Elektronik ausgetauscht. Teilweise muss sie auf Ihren Trockner neu abgestimmt und programmiert werden. Das erledigen unsere Techniker im Handumdrehen und führen einen anschließenden Probelauf durch, der die ordnungsgemäße Funktion überprüft.

Fehler E09: „Fehler Temperaturfühler am Kompressor“

Sie wollen Ihre Wäsche wie immer Trocknen lassen, doch Ihr Siemens Wärmepumpentrockner unterbricht den Trockenvorgang und zeigt auf dem Dislpay den Fehler-Code E09 an. Was nun?

Möglich Ursachen können sein:

  • Der Temperaturfühler am Kompressor ist defekt
  • Die Verkabelung zum Temperaturfühler ist defekt
  • Es liegt ein Fehler in der Auswertung durch die Elektronik vor

Lösungsansätze:

Der Temperaturfühler am Kompressor ist defekt

Der Kompressor an Ihrem Trockner ist dafür zuständig, dass das Kältemittel zum Wärmetauscher gelangt. Damit das Kältemittel arbeiten kann, wird durch den Kompressor Druck aufgebaut. Da der Kompressor den kompletten Trockenvorgang über arbeitet, wird durch einen Temperaturfühler die Temperatur des Kompressors überwacht. Bekommt die Elektronik von diesem Fühler keine oder die falschen Werte übermittelt, wird der Fehler E09 angezeigt und der Trockenvorgang abgebrochen. Tritt bei Ihnen also dieser Fehler auf, überprüft unser Techniker die Widerstandswerte. Bestätigt sich bei der Überprüfung ein Defekt an Ihrem Temperaturfühler, ersetzt er diesen.



Die Verkabelung zum Temperaturfühler ist defekt

Kann am Temperaturfühler selbst kein Fehler festgestellt werden, prüft unser Techniker als nächstes die Verkabelung zwischen dem Temperaturfühler und der Elektronik. Denn durch einen Kabelbruch oder einen schlechten Steckkontakt kann der Fehler E09 ebenfalls hervorgerufen werden. Bestätigt sich dieser Verdacht, wird der Kabelbaum erneuert und in einem anschließenden Probelauf auf seine Funktion überprüft.



Es liegt ein Fehler in der Auswertung durch die Elektronik vor

Wenn weder bei der Verkabelung noch am Temperaturfühler ein Defekt feststellbar ist, bleibt nur noch eine fehlerhafte Auswertung der Signale durch die Elektronik übrig. In diesem Fall muss die Elektronik durch unseren Techniker ausgetauscht werden. Über ein Prüfprogramm kontrolliert er anschließend die ordnungsgemäße Funktion Ihres Trockners. Nach der Reparatur wird zusätzlich eine Sicherheitsprüfung durchgeführt, damit Sie ohne Bedenken Ihre Wäsche trocknen können.

Fehler E14: Kondensat-Sensor-Fehler

Bricht Ihr Siemens Wäschetrockner den Trockenvorgang ab und im Display erscheint der Fehler-Code E14, liegt es daran, dass die Elektronik kein Signal vom Kondensat-Sensor bekommt.

Lösungsansatz:

Ihr Trockner ist so konstruiert, dass sich das Wasser aus der feuchten Wäsche zuerst im Boden des Gerätes sammelt. Damit dieses Wasser im Boden nicht überläuft und Bauteile beschädigt werden, wird der Füllstand dieses Behälters vom Kondensat-Sensor überwacht. Dieser meldet an die Elektronik, ob sich Wasser im Geräteboden Ihres Trockners befindet.

Bekommt die Elektronik vom Sensor kein Signal, wird der Trockenvorgang abgebrochen und die Fehlermeldung erscheint. Unser Techniker prüft den Sensor und die Verkabelung zwischen dem Sensor und der Elektronik. Kann er einen Fehler feststellen, liegt ein interner Fehler der Elektronik vor. Die defekten Teile an Ihrem Trockner werden ersetzt und die Funktion über das Prüfprogramm und einen Probelauf des Gerätes überprüfen.

Fehler E27: „Übertemperatur Kompressor“

Das häufigste Fehlerbild an Ihrem Siemens Wärmepumpentrockner ist ein abgebrochener Trockenvorgang. Der Fehler, der allerdings auf Ihrem Display erscheint kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Erscheint bi Ihnen der Fehler-Code E27 können dies mögliche Ursachen sein:

  • Das Gerät ist stark mit Flusen zugesetzt
  • Der Lüfter für den Kompressor ist defekt


Lösungsansätze:

Das Gerät ist stark mit Flusen zugesetzt

Selbst wenn Sie Ihre Flusensiebe regelmäßig reinigen, kommt es immer wieder vor, dass Flusen in andere Bereiche des Gerätes gelangen und sich im Gerät ablagern. Lagern sich zu viele Flusen direkt am Kompressor ab, wirkt das wie eine Isolationsschicht und der Kompressor wird im Trockenprogramm zu heiß. Der Temperaturfühler meldet die Übertemperatur an die Elektronik und diese bricht den Trockenvorgang ab. Unsere Techniker müssen Ihren Trockner demontiert und sämtliche Flusen im Innenraum entfernen, damit der Kompressor wieder richtig arbeiten kann. Nach der gründlichen Reinigung wird bei einem Probelauf die Funktionalität Ihres Gerätes  überprüft.



Der Lüfter für den Kompressor ist defekt

Da - wie oben schon erwähnt - der Kompressor im Trockenprogramm warm wird, hat Siemens einen kleinen Lüfter in das Gerät integriert. Dieser soll bei Bedarf den Kompressor kühlen. Ist der Lüfter defekt, kann sich der Kompressor zu stark erwärmen und den Fehler E27 hervorrufen. Um die Funktion Ihres Lüfters zu prüfen, ermittelt unser Techniker mit seinem Messgerät die Widerstandswerte des Lüfters. Auf diese Weise kann er entscheiden, ob der Lüfter an Ihrem Trockner getauscht werden muss oder ob ein anderer Fehler vorliegt.

Fehler E36: „Tür nicht geschlossen“

Wenn Ihr Siemens Wärmepumpentrockner das Trockenprogramm nicht startet und der Fehler-Code E36 auf Ihrem Display erscheint, dann kann das folgende Ursachen haben:  

  • Die Tür ist noch offen, Kleidung ist eingeklemmt
  • Der Türkontakt ist verschmutzt
  • Der Auslöser für den Türkontakt ist defekt
  • Der Türkontakt ist defekt

Lösungsansätze:


Die Tür ist noch offen, Kleidung ist eingeklemmt

Der Türkontakt ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil und soll verhindern, dass sich die Trommel an Ihrem Trockner dreht, wenn die Tür noch geöffnet ist. Erkennt der Türkontakt nicht, dass die Tür geschlossen ist, startet das Trockenprogramm nicht. Zeigt Ihr Gerät also den Fehler E36 an, prüfen Sie als erstes ob Ihre Türe wirklich geschlossen ist. Eventuell verhindern eingeklemmte Kleidungsstücke das Schließen der Tür.

Der Türkontakt ist verschmutzt

Ist die Tür Ihres Gerätes richtig verschlossen, kann es sein, dass sich Flusen am Türkontakt abgelagert haben und deshalb die geschlossene Tür nicht erkannt wird. Unser Techniker baut den Türkontakt aus, reinigt ihn gründlich und überprüft den festen Sitz der Stecker am Türkontakt.



Der Auslöser für den Türkontakt ist defekt

Damit Ihr Trockner erkennt ob die Tür geschlossen ist, gibt es einen Türkontakt und ein Gegenstück. Dieses Gegenstück ist meist ein Kunststoffsteg, der abbrechen kann. Bricht das Kunststoffteil ab, kann der Türkontakt nicht erkennen, dass die Tür geschlossen wurde. Unsere Techniker tauschen das Gegenstück einfach aus und schon können Sie wieder wie gewohnt Ihre Wäsche trocknen. 


Der Türkontakt ist defekt

Da es sich bei dem Türkontakt an Ihrem Trockner um ein elektrisches Bauteil handelt, kann auch dieser selbst defekt sein. Unser Techniker kann den Türkontakt mit einem Multimeter auf seine Funktion prüfen. Sollte sich ein Defekt bestätigen, tauscht er den Türkontakt aus. Auch hier wird im Anschluss an die Reparatur ein Probelauf und eine Sicherheitsprüfung durch unseren Techniker durchgeführt.

Fehler E56: Trockner startet nicht

Ihr Wärmepumpentrockner startet einfach nicht und im Display erscheint der Fehler-Code E56.

Mögliche Ursachen hierfür können sein:

  • Verbindungsproblem zwischen der Leistungselektronik und der Ein- und Ausgabeelektronik
  • Ein Defekt der Leistungselektronik
  • Ein Defekt der Ein- und Ausgabeelektronik


Lösungsansätze:

Verbindungsproblem zwischen der Leistungselektronik und der Ein- und Ausgabeelektronik
In modernen Wärmepumpentrockner von Siemens sind mehrere Elektroniken verbaut, die in einem ständigen Datenaustausch zueinander stehen. Wenn die Leistungselektronik und die Ein-und Ausgabeelektronik nicht mehr miteinander kommunizieren können, wird am Display der Fehler E56 angezeigt und das Gerät startet nicht. Kommt es an Ihrem Trockner zu diesem Fehler, prüft unser Techniker zuerst die Verbindung (D-Bus Leitung) zwischen den beiden Elektroniken. Hier können durch einen Kabelbruch und Kontaktproblem an den Steckverbindungen Probleme auftreten. Wird ein Defekt festgestellt, wird der Techniker die D-Bus Leitung gegen eine Neue ersetzen.



Ein Defekt der Leistungselektronik

Wenn an Ihrer D-Bus Leitung kein Fehler vorliegt, wird als nächstes die Leistungselektronik ausgebaut. Die einzelnen Bauteile, die für die Kommunikation der beiden Elektroniken zuständig sind, werden überprüft und gemessen. Stellt sich heraus, dass ein oder mehrere Bauteile defekt sind, tauscht unser Techniker die Elektronik aus und kontrolliert über das integrierte Prüfprogramm die korrekte Funktion der neuen Elektronik.



Ein Defekt der Ein- und Ausgabeelektronik

Ist auch an der Leistungselektronik Ihres Trockners kein Defekt nachweisbar, wird im nächsten Schritt die Ein- und Ausgabeelektronik untersucht. Auch hier werden die einzelnen Bauelemente mit einem Messgerät überprüft. Wie schon bei der Leistungselektronik wird bei einem bestätigten Defekt die Ein- und Ausgabeelektronik ausgetauscht und in einem anschließenden Probelauf die korrekte Funktion überprüft.

Häufig reparierte Siemens Trockner Modelle
  • iq500
  • iq700
  • e44-30
  • e44-10
  • siwatherm 7400
  • v34-10
  • siwatherm 7100
  • WT72000/09




Sie haben ein anderes Trockner Modell? Bitte fragen Sie bei unserem Reparaturbetrieb in Ihrer Nähe nach, diese können in den meisten Fällen weiterhelfen.

Lohnt sich die Reparatur meines Siemens Trockners?

Die Fehlerquellen in Ihrem Siemens Trockner reichen von verstopfte Pumpen, über Fehler in der Elektronik, bis hin zu defekten Bauteilen. Doch wann lohnt sich die Reparatur nach Ablauf der Garantie? Bei einigen typischen Fehlern an Ihrem Siemens Trockner handelt es sich um einfach Defekte, die kostengünstig und ohne Probleme behoben werden können. Zum Teil lassen sich manche Fehler auch direkt von Ihnen selbst beheben.

Auf unserem Reparaturportal finden Sie einen Trockner Kundendienst ganz in Ihrer Nähe, der Ihnen gerne weiter hilft. Bei größeren Defekten lassen Sie sich einfach einen Kostenvoranschlag ausstellen. So können Sie selbst entscheiden, ob sich finanziell gesehen eine Reparatur lohnt. Für die Umwelt lohnt sich eine Siemens Trockner Reparatur allemal! Denn durch die Herstellung neuer Wäschetrockner ist die Umweltbelastung deutlich höher als durch Ihr altes Gerät.

Trockner Reparatur lohnt sich

Ein anderes defektes Haushaltsgerät? Wir helfen Ihnen!

Kundenbewertungen zur Siemens Trockner Reparatur

Hier finden Sie echte Bewertungen von echten Menschen! Machen Sie sich vorab anhand von Rezensionen anderer Kunden ein Bild über unseren Service.

Durchschnittliche Bewertung:
Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Garantieadressen

SIEMENS

SEG Hausgeräte GmbH
Carl-Wery-Str. 34
81739 München

Kontakt
Tel.: 089 / 21 751 751   
Mo - Fr 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Kontaktformular