Nachhaltige Computer

Nachhaltige Computer beziehungsweise Laptops – ist das überhaupt möglich?

Nachhaltige Computer
Computer | 13. Juli 2022

Das Nutzen von PC oder Laptops im privaten sowie beruflichen Bereich ist heute eine Selbstverständlichkeit. Fast jeder Haushalt hat solch ein technisches Hilfsmittel im Gebrauch. Die Sichtweise verändert sich und immer mehr Verbraucher legen Wert auf die größtmögliche Nachhaltigkeit von PC und Laptop. Je nach Beanspruchung und Modell verbrauchen die Geräte Strom und produzieren klimaschädliche CO2-Emissionen. Der Einsatz von Ressourcen spielt beim Bau von Computern eine große Rolle in der Produktnachhaltigkeit, da in beiden Geräten wertvolle Edelmetalle und Rohstoffe enthalten sind.

Statussymbol Computer und Laptop?

Computer waren in unserer Gesellschaft das Statussymbol was oftmals zur Folge hatte, dass immer die neusten Geräte gekauft wurden. Im laufe der letzten Jahre hat sich die Einstellung dazu jedoch verändert. Eine nachhaltige und somit auch längere Nutzung von PC und Notebooks ist modern und zeitgemäß. Die Geräte werden viel länger genutzt und auch nicht gleich weggeworfen, wenn mal was kaputt geht, sondern repariert oder aufgerüstet.

Ein paar Tipps nach dem Motto – Lange nutzen anstatt neu kaufen!

Entfernen Sie Datenmüll und nutzen Software-Tools damit Ihr System wieder effizienter ist. Sie können auch den Arbeitsspeicher und die Festplatte selbst aufrüsten oder ein Computerprofi erledigt das für Sie. So wird Ihr alter Computer wieder schneller und Sie haben wieder mehr Freude mit Ihrem PC beziehungsweise Laptop. Energie können Sie sparen, indem Sie das Gerät nach Gebrauch richtig ausschalten.

Die große soziale und ökologische Herausforderung im Bereich der Computertechnik

Bei der Herstellung eines Computers entsteht der größte Teil der klimaschädlichen Emission. Der Gedanke, faire Produkte herzustellen, anzubieten und zu verkaufen wird immer beliebter und populärer. Im Bereich der Computertechnik ist das aber noch ein langer Weg um „Faire Computer“ herzustellen.

Von der Rohgewinnung bis zur Verschrottung – der Umweltsünder Laptop

Von allen Müllbergen der Welt wachsen die mit Elektroschrott am schnellsten. Die Geräte enthalten wertvolle Rohstoffe wie beispielsweise Edelmetalle und seltene Metalle. Die Gewinnung dieser Rohstoffe ist für die Arbeiter:innen oft sehr giftig und ungesund sowie für die Umwelt sehr belastend, weil teilweise viel Wasser benötigt wird. Die meisten Rohstoffe werden nicht nachhaltig genutzt und gewonnen. Wir müssen uns alle bewusst werden, dass die Menge der Rohstoffe begrenzt ist und wir diese nicht unendlich verbrauchen können. Daher ist es wichtig, Produkte wie beispielsweise Computer lange zu nutzen und kaputte Geräte zu reparieren.

Auch die Entsorgung ist ein großes Problem. Vor allem in Asien und Afrika werden in gefährlicher Handarbeit Metalle mit Chemikalien und Feuer aus den Schrottgeräten herausgelöst. Für die Menschen ist das oftmals sehr gesundheitsbelastend. Am Beispiel des silbergrauen Metalls Kobalt wird sehr deutlich, wie lebensgefährlich die Gewinnung für die Arbeiter ist. Männer, Frauen und Kinder arbeiten meist illegal im Inneren und am Rande der Minen – ohne Schutzkleidung und in nicht immer sachgemäß befestigten Schächten. Diese Gruppen von Menschen graben im angrenzenden Gelände der industriellen Minen oder verwerten die Reste der offiziellen Produktion. Die Erde des Kongo ist so reich, dass in den Abfallprodukten der Minen immer noch genügend Kobalt enthalten ist. Durch die Arbeit mit dem Mineral schädigt der Staub, der beim Zerkleinern des kobalthaltigem Erzes entsteht, die Lunge. Es entsteht Silikose, eine unheilbare Lungenkrankheit.

Leben Sie nachhaltig und lassen Ihren Computer oder Laptop reparieren

Unsere Empfehlung für mehr Nachhaltigkeit – Nutzen Sie Ihren Computer beziehungsweise Laptop möglichst lange und lassen Sie ihn bei Bedarf von einem unserer Spezialisten reparieren oder aufrüsten.

Ein PC oder Laptop kann von unseren Technikern meist ohne Probleme repariert oder auch aufgerüstet werden. Oftmals lassen sich defekte Festplatten oder andere Teile ohne Probleme durch einen Fachmann austauschen. Sollte Ihr Computer veraltet sein, können Ihnen auch hier unsere Techniker weiter helfen, indem sie sich um Softwareupdates oder um eine Aufrüstung Ihres Gerätes kümmern.

Das spart Ressourcen und schont daher die Umwelt. Außerdem muss kein neues Gerät hergestellt werden, wenn man sein altes Gerät reparieren lässt. Bei unseren Techniker haben Sie die volle Kostenkontrolle, da Sie vorab einen günstigen Kostenvoranschlag erstellen lassen können. Sollte sich eine Reparatur nicht mehr lohnen, denken Sie auch mal über ein Gebrauchtkauf nach.

Wenn Sie ein defektes Elektro- oder elektronisches Gerät haben, zögern Sie nicht und lassen es reparieren. Auf unserem Portal MeinMacher finden Sie Spezialisten, die Ihren Computer und Laptop reparieren und auf Ihren Wunsch auch aufrüsten.

Claudia Heiss

Das könnte Sie auch interessieren