iPhone Wasserschaden

iPhone ist ins Wasser gefallen! Was können Sie tun?

iPhone Wasserschaden
iPhone | 15. März 2023

Normalerweise sind Technik und Wasser keine guten Freunde. Wenn Ihr iPhone also versehentlich ins Wasser gefallen ist, sollten Sie schnell handeln, um weitere Schäden zu vermeiden! Es gibt jedoch einige iPhone-Modelle, die gegen Wasser relativ gut geschützt sind. Vom iPhone 7 bis hin zum iPhone 14 Pro sind die Geräte in der Regel wasserabweisend und können sogar über einen längeren Zeitraum im Wasser überleben, ohne größere Schäden zu erleiden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie nicht vollständig wasserdicht sind und immer noch beschädigt werden können, wenn sie längere Zeit im Wasser bleiben oder einem starken Wasserdruck ausgesetzt sind.

Wenn Sie ältere iPhone-Modelle wie das iPhone 6S, SE oder 6 besitzen, müssen Sie im Zweifel schnell handeln, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen. Es ist vor allem ratsam, zeitnah zu agieren, wenn Sie keine wasserdichte Hülle haben, da ein durch Feuchtigkeit verursachter Schaden nicht von der Garantie abgedeckt wird. Tatsächlich schließt Apple sogar bei neueren Modellen Wasserschäden von der Garantie aus. Es empfiehlt sich in der Regel, das iPhone von einem qualifizierten Experten überprüfen zu lassen. Hier erklären wir euch, wieso es ratsam ist, immer einen Profi ans Werk zu lassen.

Für den Fall, dass Ihr Iphone ins Wasser gefallen ist ist folgendes zu beachten:

Sollte es Ihnen passieren, dass Ihr iPhone nass geworden ist, müssen Sie schnell handeln, um Schäden am Gerät zu vermeiden. Vor allem, wenn das iPhone noch eingeschaltet ist, ist es ratsam das Gerät sofort ausschalten, um eine Beschädigung der Elektronik zu vermeiden. Anschließend sollten Sie das iPhone vorsichtig von außen trocknen, um das Wasser aus dem Gerät zu entfernen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sie unter keinen Umständen den Akku des iPhones herausnehmen. Vermeiden Sie auch das iPhone auf der Heizung, im Ofen oder in der Mikrowelle zu trocknen. Ebenso sollten Sie keinen Föhn verwenden, da dies dazu führen könnte, dass Bauteile zu stark erhitzt werden und sich Kondenswasser im Inneren des Geräts bildet, was das iPhone unbrauchbar machen würde.

Für neuere iPhone-Modelle wie das iPhone 7 und höher empfiehlt Apple, das Gerät mit der Lightning-Seite nach unten auf der Hand sanft auszuklopfen, um das meiste Wasser herauszubekommen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass einige iPhone-Modelle besser vor Wasser geschützt sind als andere. Zum Beispiel sind das iPhone 7, das iPhone SE der zweiten Generation, das iPhone XR, das iPhone X und das iPhone 8 nach IP67 zertifiziert und können bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von einem Meter überstehen. Das iPhone XS, das iPhone 11 und das iPhone 13 sind nach IP68 zertifiziert und können bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von bis zu zwei Metern überstehen. Das iPhone 11 Pro ist ebenfalls nach IP68 zertifiziert und kann bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von bis zu vier Metern überstehen. Die beiden Modelle des iPhone 12 - das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro - können bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von bis zu sechs Metern überstehen.

Apple deckt mit seiner Garantie keinen Wasserschaden

Apple weist auf seiner Homepage ausdrücklich darauf hin, dass Flüssigkeitsschäden am iPhone oder iPod nicht durch die Garantie abgedeckt sind. Auch Zusatzversicherungen wie Applecare+ können im Zweifel nicht weiterhelfen. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Flüssigkeitsschaden schnell zu einem Totalausfall des Geräts führen kann, und es daher ratsam ist, das iPhone vor Wasser zu schützen.

Unsere technischen Experten können die Ursache des Problems gründlich untersuchen und die Schäden feststellen. Es ist wichtig, falls möglich, Ihr Gerät von einem qualifizierten Techniker reparieren zu lassen, um Schäden zu vermeiden und eine optimale Leistung zu garantieren. Verzögern Sie nicht die Reparatur, wenn Sie Anzeichen eines Wasserschadens bemerken, um größere Probleme und höhere Kosten im späteren Verlauf zu vermeiden.

Auch bei den iPhone-Modellen wie dem iPhone 7 und höher ist Vorsicht geboten. Obwohl sie wasserabweisend sind, bedeutet dies nicht, dass sie auch wasserresistent sind. Wenn Sie mit dem iPhone 7 und neuer im Regen stehen, wird das Smartphone wahrscheinlich keinen Schaden davon tragen. Allerdings sollten Sie das Gerät nicht für längere Zeit komplett unter Wasser tauchen oder es regelmäßig unter den Wasserhahn halten, um es zu reinigen. In solchen Fällen können Wasserschäden auftreten, die durch Applecare+ immer noch nicht abgedeckt sind.

Wenn Sie Probleme haben, sollten Sie stets einen professionellen Techniker aufsuchen, um Ihr Gerät zu überprüfen und zu reparieren.

Reis gegen Smartphone-Wasserschaden ist ein Allheilmittel?

Es ist wichtig zu beachten, dass der Trick mit dem Reis nicht immer funktioniert, um einen Wasserschaden am Smartphone zu beheben. Die Wirksamkeit hängt stark davon ab, welche Komponenten des Geräts betroffen sind. Selbst wenn das Smartphone nach drei Tagen Trocknungszeit erfolgreich gestartet werden kann, gibt es keine Garantie dafür, dass keine Korrosion im Inneren des Geräts aufgetreten ist. In einigen Fällen können die Folgen eines Wasserschadens erst nach einigen Tagen oder Wochen sichtbar werden.

Um Schäden am Smartphone durch Wasser zu vermeiden, empfiehlt es sich, eine wasserdichte Hülle zu verwenden, wenn das Smartphone oft den Gefahren von Wasser ausgesetzt ist. Eine wasserdichte Hülle kann das Risiko eines Wasserschadens minimieren und das Smartphone vor Feuchtigkeit schützen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Trick mit dem Reis nicht unumstritten ist. Viele iPhone-Reparaturbetriebe raten davon ab und empfehlen stattdessen, das Gerät komplett zu zerlegen und die Einzelteile in einer Spezialflüssigkeit zu reinigen, um Korrosion zu vermeiden. Diese Methode ist jedoch aufwändig und benötigt ein geschultes Auge.

Beauftragen Sie einen qualifizierten Experten

Unsere technischen Experten verfügen über das nötige Know-how, um die Ursache und das Problem gründlich zu untersuchen und die Schäden zu diagnostizieren.

Es ist äußerst wichtig, dass Sie Ihr Gerät von einem qualifizierten Techniker reparieren lassen, um weitere Schäden zu vermeiden und eine optimale Leistung Ihres iPhones zu garantieren. Das Verzögern der Reparatur kann dazu führen, dass kleinere Probleme sich verschlimmern und zu größeren Schäden und höheren Reparaturkosten führen.

Unsere Techniker sind mit den neuesten Technologien und Reparaturmethoden vertraut und können Ihnen eine schnelle und effiziente Lösung für jedes Problem mit Ihrem iPhone-Display bieten. Wir stehen Ihnen zur Seite, um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus Ihrem iPhone herausholen und es in einwandfreiem Zustand nutzen können.

Patryk Donocik

Das könnte Sie auch interessieren

5
3
4
2
1
0
iPhone
Smartphones

Ingenpaß - Fernsehservice

Derzeit geschlossen, öffnet wieder:
Montag: 9:00-12:00, 14:30-18:00 Uhr
46509 Xanten
Kontaktieren Sie uns jetzt:

Ideal Telekommunikation

Derzeit geschlossen, öffnet wieder:
Montag: 10:00-18:00 Uhr
72622 Nürtingen
Kontaktieren Sie uns jetzt:

Vangerow GmbH Werkstatt 16

Derzeit geschlossen, öffnet wieder:
Montag: 9:00-17:00 Uhr
72766 Reutlingen
Kontaktieren Sie uns jetzt:

TWT - Tinten-Welt & TELCO

Derzeit geschlossen, öffnet wieder:
Montag: 9:00-12:30, 14:00-18:00 Uhr
57482 Wenden
Kontaktieren Sie uns jetzt: