Diese Fehler sollten Sie beim Geschirrspüler vermeiden

Diese Fehler sollten Sie beim Geschirrspüler vermeiden

Im Jahr 2021 besaßen laut: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/516794/umfrage/private-haushalte-in-deutschland-mit-geschirrspuelmaschine/ 73,1% der Haushalte in Deutschland einen Geschirrspüler. Das möchten wir zum Anlass nehmen, Sie in diesem Artikel über die größten Fehler, die man bei der Nutzung dieser Geräte machen kann, zu informieren.

Spülmittel im Geschirrspüler

Es ist Wochenende, der Geschirrspüler ist eingeräumt und man stellt fest: Es ist kein Reiniger mehr da. Oft denk man sich dann, man nutzt das normale Spülmittel, mit dem man auch sonst die Töpfe und Teller reinigt. Nur das kann fatale Folgen haben. Anders als der spezielle Reiniger oder die Geschirrspültabs, schäumt das normale Geschirrspülmittel sehr stark und das führt zu Problemen. Durch die starke Schaumbildung kann es an der Tür des Geschirrspülers zu Schaum- und Wasseraustritt kommen, der schlimmstenfalls in die Küche läuft und Ihren Fußboden ruiniert.

Aber auch im Gerät kann der Schaum für Probleme sorgen. Der Schaum bahnt sich seinen Weg in die Bodenwanne des Gerätes und löst dort den Schwimmerschalter aus. Dieser Schwimmerschalter sorgt dann dafür, dass das Gerät nur noch abpumpt und je nach Hersteller eine Fehlermeldung anzeigt. Hier muss dann das Gerät ausgebaut und der Schaum bzw. das Wasser aus der Bodenwanne entfernt werden.

Besitzen Sie ein Gerät mit Zeolithtrocknung kann dieser Schaum sogar in die Zeolitheinheit gelangen und hier das Zeolithgranulat und auch die Zeolithheizung zerstören.

Um solchen Schäden vorzubeugen, sollten Sie hier lieber Ihren Nachbarn fragen, ob er Ihnen mit einem Geschirrspültab aushelfen kann.

Herkömmliches Salz statt Spezialsalz einfüllen

In einer Spülmaschine gibt es eine Enthärteranlage, die dem einlaufenden Wasser den Kalk entzieht. Damit diese Enthärteranlage regenerieren kann, benötigt man Spezialsalz für den Geschirrspüler. Nur dieses Spezialsalz kann den Enthärter, also den Ionentauscher, regenerieren. Verwenden Sie hier herkömmliches Kochsalz, kann das zu einem Defekt Ihrer Enthärteranlage führen und ist diese defekt, werden Sie immer wieder Kalkflecken auf Ihrem Geschirr finden. Die Enthärteranlage kann zwar generell ausgetauscht werden, jedoch ist ein Austausch mit einem hohen Aufwand verbunden. Hier also unbedingt das passende Spezialsalz verwenden, um keinen Defekt zu riskieren.

Kerne, Verschlüsse und Glassplitter

Auch wenn Ihr Geschirrspüler über verschiedene Siebe verfügt, sollte man in jedem Fall schauen, was alles im Gerät landet. Of kommt es vor, dass Obstkerne, Verschlüsse von Brotverpackungen, aber auch Glassplitter im Gerät landen, die dann häufig den Weg an den Sieben vorbei in die Pumpe finden. Sollten solche Fremdkörper in die Pumpe gelangen, wird die Pumpe oftmals durch diese Fremdkörper blockiert und kann schlimmstenfalls auch dadurch kaputt gehen. Hier sollten Sie beim Einräumen des Gerätes drauf achten, dass keine Fremdkörper in das Gerät gelangen.

Mit ein paar einfachen Regeln können Sie viel dafür tun, dass Ihr Gerät immer zuverlässig funktioniert. Auch die Gefahr von Defekten wird dadurch enorm minimiert. Wenn Sie dann doch einmal einen Techniker brauchen, finden Sie bei MeinMacher ganz sicher einen Reparaturbetrieb in Ihrer Nähe.

Denny Adam

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN